Berufliches Profiling

Im Rahmen eines beruflichen Profilings werden sowohl die Anforderungen einer ausgeschriebenen Stelle als auch die dafür relevanten Merkmale der jeweiligen Kandidaten analysiert. Somit bildet die Erstellung eines Stellenprofils und eines Kandidaten- oder Bewerberprofils den wesentlichen Bestandteil des Berufsprofilings. Auch bei der Arbeitsvermittlung kommt diese Technik zur Anwendung. Unter einem beruflichen Profiling ist ebenso die Ausarbeitung von Kenntnissen und Fähigkeiten Arbeitssuchender im Rahmen eines Bewerbungstrainings oder Coachings zu verstehen. In diesem Falle wird herausgefunden, auf welche Stellen sich der Einzelne bewerben sollte.

Im Rahmen des beruflichen Profilings in Bezug auf die Besetzung einer Arbeitsstelle ergeben sich die zu untersuchenden Bereiche aus den Faktoren, welche für die Leistung von Mitarbeitern verantwortlich sind. Hierzu gehören beispielsweise das Wissen und die Kompetenzen des Mitarbeiters, seine berufliche Motivation oder die kognitiven Fähigkeiten. Ebenso gilt es darauf zu achten, dass im Rahmen des Profilings die Merkmale erhoben werden, welche für die zu besetzende Stelle eine Erfolgsvorhersage erlauben. Um ein aussagekräftiges Profiling durchführen zu können, muss zunächst die Anforderung der Position definiert werden. Im zweiten Schritt wird herausgefunden, ob und wie weit sich die Qualifikation und Eignung des Mitarbeiters mit den Anforderungen des Unternehmens decken. Dank dieses Vergleiches ist es dem arbeitgebenden Unternehmen möglich, Erkenntnisse für den tatsächlichen Auswahlprozess zu gewinnen.

Auch psychologische Methoden der Berufsorientierung unterstützen das berufliche Profiling. Hier wird berufsrelevantes Wissen abgefragt. Ebenso werden beruflich relevante Persönlichkeitsmerkmale wie Leistungsmotivation oder Gewissenhaftigkeit auf die Probe gestellt. Das räumliche Vorstellungsvermögen, die Intelligenz und das berufsrelevante Verhaltensrepertoire werden getestet. Zudem werden alle beruflichen Interessen erfragt. Während die Interessen einer neigungsbasierten Beratung dienen, wird mittels der weiteren Faktoren die berufliche Eignung der jeweiligen Person ermittelt. Für Schüler, welche Orientierung im Berufsleben suchen, ist ein berufliches Profiling von Nutzen. Doch auch für Menschen, welche über Berufserfahrung verfügen, ist ein solches Profiling hilfreich. So haben sie auf dieser Grundlage beispielsweise die Möglichkeit, herauszufinden, wie sie sich fort- oder weiterbilden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *