Buchtipp: Erfolgreich starten als Rechtsanwalt

Aller Anfang ist schwer – das gilt in allen Lebenslagen und natürlich fallen einem jungen Rechtsanwalt keine gebratenen Täubchen in den Schoß, auch wenn er sich das nach dem langen Studium sicher verdient hätte. Ein guter Einstieg ins Berufsleben ist trotzdem wünschenswert und machbar. Erfolgreich starten als Rechtsanwalt ist ein Buch von Dieter Trimborn und bereits in der dritten Auflage zu haben. Der Ratgeber beschäftigt sich nicht nur mit der Gründung einer Kanzlei, sondern auch mit Werbemaßnahmen und dem normalen Arbeitsalltag, der natürlich erst organisiert werden muss.

Angestellt oder selbstständig – Tipps für den Start sind wichtig

Egal ob man sich als Rechtsanwalt mit einer eigenen Kanzlei selbstständig machen möchte oder lieber in als Angestellter in den Beruf einsteigt – Tipps für die erste Zeit helfen dabei Fehler zu vermeiden. Schon die Suche nach einer freien Stelle kann mit den richtigen Anregungen schneller zum Erfolg führen und auch die Frage ob Festanstellung oder freie Mitarbeit wird im Ratgeber näher behandelt. Das Buch liefert aber auch zahlreiche Tipps zur Kanzleigründung und unterstützt den Leser bei der Konzeptentwicklung. Tabellen helfen bei der Orientierung und unterstützen bei der Erstellung eigener Konzepte. Selbst die Ausstattung der Kanzlei wird thematisiert und die Autoren weisen auf viele Kleinigkeiten hin, die ohne Leitfaden sicherlich erst im zweiten Anlauf wunschgemäß funktionieren.

Organisation im Arbeitsalltag

Der Arbeitsalltag läuft erst problemlos wenn bestimmte Abläufe reibungslos funktionieren. Vor allem Bei Rechtsanwälten fallen Tätigkeiten an, die an Fristen gebunden sind und der Ratgeber unterstützt den Berufsanfänger auch hier bei der Organisation. Das Werk liefert Tipps zur Wiedervorlage und auch das Berechnen von Fristen wird thematisiert. Der Ratgeber begleitet den Berufsanfänger aber auch im Bereich der Förderprogramme und zeigt auf wie er seine Tätigkeit bewerben kann. Als Rechtsanwalt in Berlin wird man eben nur gefunden, wenn die Werbetrommel gerührt wurde und Schaukästen, Broschüren und Zeitungsanzeigen sind nur ein paar der Möglichkeiten, die in dem Ratgeber genauer behandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *