Kategorie-Archiv: Blog

Sind E-Zigaretten schädlich für die Gesundheit?

Aktuell greifen rund 2 Millionen Deutsche zur E-Zigarette. Damit ist klar, dass die herkömmliche Zigarette eine nicht außer Acht zu lassende Konkurrenz bekommen hat.

Doch was ist es eigentlich, was die Raucher neuerdings zur E-Zigarette greifen lässt? Ist es der grundsätzliche Wunsch, mithilfe der elektronischen Variante gänzlich vom Glimmstängel wegzukommen? Toppt die E-Zigarette die normale Ausführung hinsichtlich des Geschmacks? Oder sind es gar die gesundheitlichen Aspekte, warum Raucher neuerdings die E-Zigarette kaufen?

Weiterlesen →

Arbeiten für einen Hungerlohn – Ausbeuterland Deutschland?

In Deutschland hat sich in den letzten Jahren ein flächendeckender Niedriglohnsektor gebildet. Millionen Deutsche arbeiten für einen Lohn, der kaum dazu ausreicht, um die Kosten für Miete und Essen zu decken. Die Folge davon, immer mehr Arbeitnehmer müssen trotz ihrer Tätigkeit noch zusätzlich Hartz IV beantragen. Hiervon sind längst nicht mehr nur die neuen Bundesländer betroffen. Auch im Westen müssen mittlerweile viele Arbeitnehmer mit einem Stundenlohn von 6,50 Euro oder weniger auskommen. Dabei verstoßen die Unternehmen noch nicht einmal gegen die geltenden Gesetze, sondern zahlen die in den Tarifverträgen festgelegten Löhne und Gehälter.

Weiterlesen →

Gründe für Mitarbeiterüberwachung

Zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollte ein Grundvertrauen herrschen, doch nur zu oft misstrauen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern aus nachvollziehbaren Gründen. Wenn plötzlich Betriebseigentum auf unerklärliche Weise verschwindet oder die Kasse abends nicht mehr stimmt, beginnen die Unternehmen misstrauisch zu werden und dann überwachen sie ihre Mitarbeiter. Daneben gibt es noch weitere Gründe für eine Überwachung, denn auch Leistung und Zeit dürfen natürlich erfasst und damit überwacht werden. Bei Außendienstmitarbeitern kann auch die Erfassung des Aufenthaltsortes wichtig werden, wenn nachvollzogen werden soll, wo sich der Mitarbeiter während seiner Arbeitszeit aufgehalten hat.

Weiterlesen →

Was sind die Merkmale von sicheren Tresoren?

Wer seine Wertsachen nicht in einem Schließfach bei einer Bank verstauen möchte, sondern lieber in den eigenen vier Wänden aufbewahrt, braucht einen sicheren Tresor. Welche Merkmale sichere Tresore aufweisen müssen, wollen wir hier klären.

Schutz gegen Einbruch und Feuer

Ein sicherer Tresor ist nicht nur schwer zu knacken, sondern schützt seinen Inhalt auch im Fall eines Brandes. Ein modernes Hochsicherheitsschloss gehört ebenfalls zur Grundausstattung und bei den verwendeten Materialien achten die führenden Hersteller auch darauf, dass thermische Einflüsse einen Einbruch nicht erleichtern. Für Käufer ist aber vor allem wichtig, dass sie ihr Hab und Gut auch versicherungstechnisch absichern können und das erfolgt über die Einstufung in verschiedene Sicherheitsstufen.

Weiterlesen →

Wie geht das BKA bei Personenfahndungen vor?

Alle polizeilichen Maßnahmen, die dazu dienen den Aufenthaltsort einer gesuchten Person zu ermitteln, fallen unter den Begriff Personenfahndung. Gesuchte Personen sind Tatverdächtige, Zeugen oder vermißten. Entsprechend dient die Ermittlung des Aufenthaltsortes der Festnahme, der Aufenthaltsermittlung oder der Feststellung des Auftretens. Sonderfälle der Personenfahndung sind die Alarmfahndung und die Zielfahndung, die mit besonderen polizeilichen Maßnahmen verbunden sind.

Die Fahndungsinstrumente

Zur Fahndung bedient sich die Polizei verschiedener Instrumente. Dazu gehört die Auswertung der telekommunikativen Verbindungsdaten aus Mobilnetz und Festnetz, das Nachverfolgen von Reisebewegungen durch Grenzkontrollen, das Auswerten von Passagierlisten und Fahndungsaufrufe in der Öffentlichkeit oder die Nutzung des Schengener Informationssystems. Auch die Daten von Behörden können ausgewertet werden, auch Angaben von Arbeitgebern oder aus dem sozialen Umfeld der Zielperson. Bei der Fahndung erfinden Zielfahnder auch Vorwände, um eine Person etwa in eine Behörde zu locken, um sie festnehmen zu können oder ihren Aufenthaltsort zu ermitteln. Bei Zielfahndungen arbeiten Menschen im Team, in manchen Fällen mit bis zu 20 Mitarbeitern. Das Kommando fixiert sich dabei immer nur auf eine zur Fahndung ausgeschriebene Person.

Weiterlesen →

Wer zahlt den Schaden am Fahrzeug bei Fahrerflucht?

Es ist schon verdammt ärgerlich, wenn man sein Auto auf einem Parkplatz abstellt, und bei der Rückkehr feststellt, dass es einen Schaden davon getragen hat. Ein Parkplatzkratzer ist vielmehr als eine kleine Unannehmlichkeit. Nicht selten entstehen aus solchen Kratzern größere Schäden, die teuer in einer Werkstatt bearbeitet werden müssen. Viele Fahrzeugbesitzer befürchten, dass sie nach einem Auffahrunfall auf dem Schaden sitzen bleiben müssen. Dabei kann für Fahrer, die eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben, Entwarnung gegeben werden. Für diese Fahrzeuge haftet die Versicherung auch dann, wenn der Unfallverursacher sich aus dem Staub gemacht hat und nicht mehr gefunden werden kann. Trotzdem muss natürlich der Versicherungsnehmer einen Eigenanteil in Höhe der gewählten Selbstbeteiligung leisten. Auch das ist natürlich ärgerlich.

Weiterlesen →

Was sind individuelle Altersrückstellungen?

Den Begriff der individuellen Altersrückstellung findet man beim komplexen Thema Versicherungen. Mit dieser Maßnahme soll eine Möglichkeit geschaffen werden, auf dem Markt auch um Bestandskunden zu werben, die bereits eine Versicherung mit lebenslanger Laufzeit abgeschlossen haben. Für private Kranken- oder Pflegeversicherungen die eine sogenannte Altersrückstellung geschaffen. Dabei werden Teile der Beiträge von Versicherten angespart, die dann dazu dienen sollen bei den Versicherten im Alter die Beiträge nicht automatisch steigen zu lassen, auch wenn dann vermehrt Leistungen von der Kasse gezahlt werden müssen. Schließlich werden in der Regel mehr Leistungen für ältere Versicherte erbracht, als für jüngere und die Sparmaßnahme soll hier einen Ausgleich schaffen. Aber nur die privaten Versicherungsgesellschaften bilden diese Altersrückstellungen, während die gesetzlichen Kassen mit dem Umlageverfahren arbeiten, bei dem die laufenden Kosten auf die momentane Beitragsgeneration aufgeteilt werden.

Weiterlesen →

Unfallstatistiken auf Deutschlands Straßen

Die Unfallstatistiken für Deutschlands Straßen sehen alles andere als positiv aus. Schon allein die Tatsache dass die Zahl der Unfalltoten bei den Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren sehr stark angestiegen ist, ist besorgniserregend. Die Statistiken für das erste halbe Jahr von 2011 besagen deutlich, dass bedeutend mehr Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen sind als noch vor einem Jahr, allerdings ist die Anzahl der Unfälle leicht rückläufig. Nach Auskunft des statistischen Bundesamtes in Wiesbaden sind 1809 Autofahrer Zweiradfahrer und Fußgänger im ersten Halbjahr 2011 ums Leben gekommen. Das sind statistisch gesehen 141 Personen oder 8,5 % mehr als in dem Jahr davor. Sieht man sich die Zahlen der Verletzten an, ist der Anstieg prozentual gesehen genauso. Insgesamt wurden 182.800 Personen verletzt, das sind 8,1 % mehr als noch ein Jahr zuvor.

Weiterlesen →

Mechanische Wegfahrsperren deaktivieren

Lenkradkralle und Gangschaltungssperre bieten einen mechanischen Schutz gegen unerlaubten Fahrzeuggebrauch. Sie sind mechanisch. Es gibt allerdings Situationen, in denen es erforderlich ist, diese zu deaktivieren, zum Beispiel nach Verlust eines Schlüssels ohne Ersatzmöglichkeit oder wenn ein neues Zündschloss eingebaut werden muss.

Bei der Wegfahrsperre muss zur Aktivierung der Sicherung eigentlich nur der Bolzen eingeschoben werden. Bei neueren Typen genügt es, das Schloss einzudrücken. Für die Deaktivierung ist ein Schlüssel erforderlich. Gerade dies ist vorteilhaft.

Weiterlesen →

Beamtengesetz – Fürsorge und Schutz

Egal wie man es dreht und wendet, Beamte sind in einem Staat notwendig. Sie sorgen dafür, dass benötigte Papiere ausgestellt werden und bearbeiten täglich viele Vorgänge, die entschieden werden müssen. In Deutschland haben die Beamten wie überall auf der Welt einen besonderen Status und hier müssen sich sich durch ihr gesamtes Verhalten zur freiheitlich demokratischen Grundordnung im Sinne unseres Grundgesetzes bekennen und man erwartet zudem, dass sie für deren Erhaltung eintreten. Politische Meinungsäußerungen während einer Amtshandlung sind nicht erlaubt und auch privat müssen Beamte sich zurückhalten, um ihrer Stellung und den Pflichten des Amtes gerecht zu werden. Natürlich dürfen sie sich Gewerkschaften anschließen und ihnen steht auch das Recht der Koalitionsfreiheit zu, doch das Streikrecht ist ihnen verwehrt. Als Beamter erwirbt man sich einen Fürsorgeschutz des Staates, der auch noch nach der Beendigung des Dienstverhältnisses bestehen bleibt. In den jeweiligen Landesbeamtengesetzen wird genau geregelt, welche Rechte und Pflichten ein Beamter gegenüber seinem Dienstherrn hat.

Weiterlesen →